Weiblich, akademisch und in Baden-Württemberg lebend: So sieht ein großer Teil der nachhaltigen Kaffeetrinker aus. Skeptiker, Passive, Sensibilisierte und Konsequente sind die vier Nachhaltigkeitstypen, die allesamt unterschiedliche Auffassungen und Einstellungen von Nachhaltigkeit bei Kaffee haben.

Wie genau sich die einzelnen Typologien zusammensetzen, kann ab jetzt im dritten Kaffeereport von Tchibo zusammen mit brand eins Wissen und statista.com nachgelesen werden. Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf Nachhaltigkeit. Was verstehen Konsumenten eigentlich unter Nachhaltigkeit? Worauf achten Sie beim Kauf von nachhaltigem Kaffee? Entdecken Sie verblüffende Fakten und Zusammenhänge im Kaffeereport 2014.

Einige Fakten aus dem Kaffeereport 2014:

  • Spitzenreiter: In der Altersgruppe der 50 -55 Jährigen trinken 72,4% mehrmals täglich Kaffee und 21,6% trinken einmal täglich Kaffee.
  • In der Altersgruppe der 18-25 Jährigen trinkt hingegen nur ein Drittel (30,3%) mehrmals täglich Kaffee.
  • 2013 wurde am häufigsten die Filterkaffeemaschine (48%) zur Kaffeezubereitung verwendet, es folgt die Padmaschine mit 27%.
  • Frauen und Männer trinken am häufigsten Filterkaffee. Auch sonst sind sie sich bei der Auswahl der Kaffeespezialität sehr ähnlich. Nur bei Latte Macchiato scheiden sich die Geister: 53,3% der Frauen trinken ihn regelmäßig und nur 34,5% der Männer.
  • Mit zunehmendem Alter wird mehr Filterkaffee getrunken.
  • In der Altersgruppe von 40-49 Jahren wird am meisten nachhaltiger Kaffee getrunken.
  • 57,2% der nachhaltigen Kaffeetrinker sind berufstätig, 22,2% sind in Rente.
  • Von den nachhaltigen Kaffeetrinkern wohnen die meisten in Baden-Württemberg (18,3%), dicht gefolgt von Nordrhein-Westfalen (18%).
  • Im Saarland und in Bremen wohnen die wenigsten nachhaltigen Kaffeetrinker (je 0,7%).
  • Nachhaltige Kaffeetrinker legen mehr Wert auf einen magenfreundlichen, milden Kaffee als konventionelle Kaffeetrinker.



Der vollständige Tchibo Kaffeereport 2014 kann hier als PDF abgerufen und heruntergeladen werden. Medienvertreter und Journalisten können bei Interesse die gedruckte Ausgabe des Kaffeereports bestellen. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit Ihrem Namen und Adresse an presse@tchibo.de.