„Coffee To Go“ ist ein gesellschaftlicher Trend: Rund 30 % aller Kaffeegetränke werden heute unterwegs konsumiert*. In der Regel im Einweg-Pappbecher. Keine Frage: Becher mehrfach zu verwenden wäre umweltverträglicher. Um Kunden für das Thema zu sensibilisieren, bietet Tchibo in seinen Kaffeebars vom 12. bis zum 18. Juni 2017 neue, hochwertige Mehrwegbecher in vier Farben zum günstigen Einführungspreis von 1,50 € an, später für 2,99 € (so lange der Vorrat reicht). Und: Wer sein Heißgetränk direkt in einen Mehrwegbecher, egal welchen, in der Filiale befüllen lässt, erhält ab dem 12. Juni bei Tchibo 10 Cent Rabatt.

Hamburg, 08. Juni 2017. „Coffee To Go“ entspricht dem heutigen Lebensgefühl: 29,6 % aller konsumierten Kaffees werden unterwegs getrunken. Die Zahl der dabei zumeist verwendeten Einwegbecher ist inzwischen allerdings zu einer Umweltbelastung geworden. Dabei ist die Lösung einfach: etwa der „Wiedersehen macht Freude“ Mehrwegbecher.

Stefan Dierks, Manager Unternehmensverantwortung: „ Es handelt sich bei ‚Coffee To Go‘ um einen gesellschaftlichen Trend, dem wir bei Tchibo natürlich Rechnung tragen wollen. Gleichzeitig machen wir uns Gedanken darüber, wie wir diese Entwicklung möglichst umweltverträglich gestalten können. In diesem Fall lag natürlich ein hochwertiger und gleichzeitig günstiger Mehrwegbecher nahe. Schon die Testversion ‚Santas Liebling‘ zu Weihnachten lief hervorragend.“

Projekt Hamburger Pfandsystem für Kaffeebecher

Tchibo ist darüber hinaus Projektmitbegründer der Hamburger Initiative „Pfandsystem für Kaffeebecher“. Gemeinsam mit der Umweltbehörde, der grünen Bürgerschaftsfraktion sowie weiteren großen Coffeeshop-Betreibern wird derzeit ausgelotet, wie ein Mehrwegbecher-System in Hamburg funktionieren könnte.

Umweltsenator Jens Kerstan: „Das ist ein starkes Zeichen von einem starken Partner und ich freue mich sehr, dass Tchibo als Mitbegründer der Hamburger Initiative ‚Pfandsystem für Kaffeebecher‘ dieses wichtige Projekt mit trägt. Müllvermeidung und Umweltschutz beginnen für Firmen oft im eigenen Haus und je mehr Unternehmen bei unserer Prüfung eines anbieterübergreifenden Mehrwegbecher-Systems mitmachen, desto entlastender kann es im Ergebnis für unsere Umwelt sein."

Umdenken und unnötigen Abfall vermeiden

Bei der Plastiktüte hat ein Umdenken bereits stattgefunden: Seit Einführung der Kostenpflicht für Einwegtüten Anfang 2016 ist deren Nutzung bei Tchibo um knapp 90 % zurückgegangen. Diesen Erfolg möchte Tchibo nun auch auf Außerhaus-Getränke übertragen und führt am 12. Juni 2017 bundesweit den günstigen Mehrwegbecher als alternative Option zum Einwegbecher ein. Ziel ist es, die Kunden zu ermuntern zukünftig nicht nur den eigenen Einkaufsbeutel, sondern auch den Trinkbecher mit in die Filiale zu bringen.

Umweltfreundliche Kunden werden im Aktionszeitraum vom 12. bis 18. Juni 2017 besonders belohnt: Der fröhlich bunte Mehrwegbecher kommt zum Einführungspreis von 1,50 Euro in die Filialen, danach wird er für 2,99 € angeboten. Darüber hinaus erhalten unsere Kunden dauerhaft 10 Cent Rabatt beim (Wieder-)Befüllen eines Mehrwegbechers.

Praktisch und langlebig

Die neuen Becher bieten viele Vorteile. Sie bestehen aus Polypropylen (PP), sind auslaufsicher, spülmaschinengeeignet, bruchsicher, leicht - und nach langer Gebrauchszeit auch recyclingfähig. Der Deckel verfügt über einen tropfsicheren Verschluss zum Schutz vor Auslaufen.

Zudem hält der Mehrwegbecher das Heißgetränk im Vergleich zum Pappbecher deutlich länger warm. Er fasst 350 ml, das entspricht der Standardgröße. Vorteilhaft auch für die Umwelt: Die Wiederbefüllung eines Mehrwegbechers schont natürliche Ressourcen und fördert das Umweltbewusstsein.


*Quelle: Kaffeereport NO.5  2016

Gerne stellen wir Ihnen den Infoflyer als PDF zur Verfügung.

Hier finden Sie die Presseinformation als PDF zum Download.


Ansprechpartner für Journalisten:

Sandra Coy, Sprecherin Unternehmensverantwortung,
Tchibo GmbH
Tel: +49 40 63 87 - 2818
E-Mail: sandra.coy@tchibo.de
www.tchibo.com
www.tchibo.com/blog
www.twitter.com/tchibo_presse