Die Nachfrage regelt das Angebot – und dieses Angebot, also die Produkte oder Dienstleistungen, sollten möglichst einfach und schnell erhältlich sein. Wie bei Tchibo. Seit der Geschäftsgründung im Jahre 1949 ist dies einer der Kerngedanken des Unternehmens.

Schließlich war es kein Zufall, dass sich Max Herz und Carl Tchiling für den Vertriebsweg per Postversand entschieden. Der war für den Kunden bequemer, zügiger und geschickter. Schnell war klar, dass es noch viel mehr Potential gab. In den folgenden 60 Jahren verbreiterte Tchibo nicht nur sein Angebot – im Food und Non Food Bereich – um ein Vielfaches. Auch das Vertriebssystem wurde auf verschiedene stabile Standbeine gestellt und ist seitdem sehr erfolgreich. Neben dem Vertrieb über das Internet und die international rund 1200 Tchibo Filialen sind unsere Produkte im Fachhandel, bei Bäckereien und Drogeriemärkten etwa, sowie im Lebensmittelhandel erhältlich.


Filiale

Der Duft gemahlener Bohnen, das Aroma frisch gebrühten Kaffees und die spannende Erlebniswelt von Tchibo: In der Filiale schlägt das Herz von Tchibo. Hier wird die Faszination „Kaffee“ erlebbar gemacht. In der Hamburger City wird 1955, sechs Jahre nach der Gründung des Unternehmens, die erste Filiale eröffnet. Heute gehören rund 900 Tchibo Filialen zum vertrauten Anblick in den deutschen Innenstädten. Die Bereiche Kaffee, Non Food und Ausschank bilden den harmonischen Angebotsdreiklang in der heutigen Filialwelt. Das einheitliche Arrangement lässt jeden Kunden schnell „sein Tchibo Produkt“ finden. Mittlerweile gibt es Tchibo Filialen auch in Österreich, der Schweiz, Tschechien, Polen, Rumänien, Ungarn und der Türkei. Durch regelmäßige Schulungen sind unsere Mitarbeiter auf einem einheitlichen Wissens- und Informationsstand. Das ist wichtig, denn eine gute Beratung sollte schließlich nicht nur freundlich, sondern auch informativ sein.



Depot

Die Einrichtung von Depots in Bäckereien markierte im Jahre 1963 den Start für den groß angelegten Ausbau des Tchibo Röstkaffee-Vertriebsnetzes. Heute findet der Kunde Produkte aus dem Tchibo und Gala von Eduscho Kaffeesortiment bei Depotpartnern aus den unterschiedlichsten Branchen wie z.B. bei Lebensmittel­händlern, Bäckereien und Drogeriemärkten.


Online

1949 als Versandunternehmen gegründet, wird der Tchibo Versand 1996 neu aufgestellt. Zusätzlich zum Kaffee-Sortiment können auch die Non Food Produkte per Katalog, dem Versand Magazin, bestellt werden. Das Versand Magazin erscheint monatlich und beinhaltet das Angebot an Tchibo Kaffees sowie die Zusammenstellung von jeweils vier Verkaufphasen.
Ab 1997 ist Tchibo auch im Internet aufzurufen und erweitert sein Direktgeschäft in Richtung Online-Business. Kunden haben die Möglichkeit, sich unter www.tchibo.de, www.tchibo.ch, www.eduscho.at, www.tchibo.pl, www.tchibo.cz, www.tchibo.com.tr, www.tchibo.sk, www.tchibo.hu und www.tchibo.sk Tchibo Röst-Kaffee Sortiment, alle Non Food Angebote der aktuellen Woche sowie der vergangenen drei Wochen, und attraktive Zusatzangebote anzusehen und liefern zu lassen. Kunden sind jetzt imstande Tchibo Reisen bequem über das Internet zu buchen oder einfach Informationen, z.B. über Versicherungen, abzurufen. Mehrmals pro Jahr führt Tchibo spezielle Online-Aktionen und Spezialangebote durch, die ausschließlich im Internet erhältlich sind. Tchibo gehört heute zu den stärksten Anbietern auf dem Online-Markt.