Hamburg, 13. Januar 2014. Nachdem Herr Bohne gelernt hat, wie man sich online unfallfrei bewegt („Herr Bohne geht ins Netz“, http://bit.ly/1ekEZrk), schlüpft die beliebte Comicfigur in seinem zweiten Abenteuer nun in die Rolle eines Kaffeefarmers. Im neuen Film nimmt der Tchibo Einkäufer ihn mit auf eine Reise in die Welt des nachhaltigen Kaffeeanbaus. Dem Zuschauer wird auf unterhaltsame Weise gezeigt, warum Mensch und Umwelt von nachhaltigem Kaffeeanbau profitieren und wofür die Siegel Rainforest Alliance Certified™, Fairtrade, UTZ Certified oder Bio stehen.

Das neue Video mit Herrn Bohne ist jetzt online unter http://blog.tchibo.com/aktuell/herr-bohne-im-kaffeeland/ zu sehen.

Nachhaltiger Filterkaffee in Deutschland: Jede 2. Tasse ist von Tchibo
Als Familienunternehmen engagiert sich Tchibo schon seit Jahren für den nachhaltigen Kaffeeanbau. Dazu gehört, die Verbraucher zielgerichtet zu informieren und Nachhaltigkeit und den Mehrwert nachhaltiger Produkte erlebbar zu machen. Das neue Video mit Herrn Bohne erklärt locker und amüsant die wichtigsten Fakten zu Nachhaltigkeit und den Siegeln – in weniger als vier Minuten.

Im Jahr 2013 waren über 30 Prozent des jährlich verarbeiteten Rohkaffees ins Nachhaltigkeitskonzept von Tchibo eingebunden und stammten aus nachhaltigem Anbau. Jede zweite in Deutschland zu Hause getrunkene Tasse nachhaltig produzierter Filterkaffees stammte 2012 von Tchibo. Mittelfristig hat sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, ausschließlich nachhaltig angebaute Rohkaffees einzusetzen. Darüber hinaus engagiert sich Tchibo nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ für verbesserte Lebensbedingungen der Menschen in den Anbauländern.

Weitere Infomationen für Journalisten:
Karina Schneider, Tchibo GmbH, Corporate Communications
Tel: +49 (0) 40 63 87-3862
Fax: +49 (0) 40 63 87-5 3862
E-Mail: karina.schneider@tchibo.de